Nature Guide Network präsentiert sich fulminant auf der Warenbörse Regional + Bio in MV

Am Mittwoch, 7. Oktober, legte ein Verbund von 14 Initiatoren aus Vorpommern unter dem Dach der pommernArche auf der ersten landesweiten Warenbörse „Regional + Bio“ im Kreuzfahrtterminal Warnemünde einen fulminanten, von den Messebesuchern und von erfahrenen Vertriebs- und Markenprofis mit viel positiver Kritik beachteten Gemeinschaftsauftritt hin. Mit dabei: das South Baltic Nature Guide Network.

Als Einzige auf der Messe hatten sie sich zu einer großen Gemeinschaftspräsentation zusammengetan, um die Leistungsfähigkeit und Vielfalt zu präsentieren und neue Produktentwicklungen aus unterschiedlichsten Bereichen der Lebensmittelproduktion von pommernWildBrett bis zum pommernApfelKorb, von pommernKurt-Joghurt bis zur MinPommernJung-Schokopostcard, vom pommernGedeck (der pommernBarista BRÜHT seinen Kaffee!) bis zum pommernMalZeit-Braten von Gans, Wild und Rind, mit Phantasie und Gestaltungskraft, professionellem Knowhow, schönem Design und einem nachhaltigen Plan  gemeinschaftlich vorgestellt.  Unter dem Titel „pommernKiste” einem Konzept von Premium Genusspräsenten haben mehr als 20 Erzeuger und Verarbeiter aus Vorpommern an den attraktiven Produktentwicklungen mitgewirkt , die als attraktive Geschenke jetzt den Weg zum Markt suchen.

Grenzübergreifende Zusammenarbeit

„Ursprünglich, kooperativ, weltoffen – so ist Vorpommern”, so die zukunftsweisende Devise und das Leitbild des dynamischen Verbundes, der offen ist für weitere Mitstreiter. Ein dickes Konzept zur wirtschaftlich nachhaltigen Regionalvermarktung in Vorpommern, gespeist aus der Praxis und dem Knowhow an Regionalmarkenstrategien aus anderen Regionen, war der Präsentation vorausgegangen, das 2019/20 vom Wirtschaftsministerium Mecklenburg Vorpommern an die pommernArche beauftragt worden war. Unterstützung für die Realisation der Produkte und des Messeauftritts fand der Verein beim Vorpommernfonds.

Dieser Messeauftritt war so auch der Startschuss zur Einführung der polnisch-deutschen Gemeinschaftsmarke „pommern I pomorze” .
Mit neuem Selbstbewußtsein, tollem Design, Power, Dynamik und Spaß zeigen sich hier sympathische, vorpommersche Persönlichkeiten aller Altersgruppen, mit eindrucksvollen Portraits, die in aller Buntheit durch durchgängiges Design und immer wiederkehrende Elemente im Erscheinungsbild, ein stimmiges, sympathische und junges Image für Vorpommern aufbaut. Die Region Vorpommern als Teil des Kulturraums Pommern mit seinen ursprünglichen Schätzen wird sichtbar und die jeweiligen Erzeuger auf einer Vorpommernkarte und eigenem Logo und Profilbild klar verortbar.

Nature Guides mittendrin

Deshalb durften auch die als „locals“ bezeichneten Natur- und Landschaftsführer als Botschafterinnen der Region nicht fehlen, mit deren South Baltic Nature Guide Network die pommernArche auf das engste verknüpft ist. Sie alle treibt das Bewußtsein, dass Vorpommern zur Metropolregion Stettin, Berlin, Hamburg gehört und nicht  „nur“ das Hinterland der Ostseeküste ist und dass jedes Unternehmen für sich allein den Imagewandel nicht herbeiführen kann, sondern hierzu eine gemeinsame Strategie gehört.  Der Verbund betrachtet sich als Küstenvorland und möchte sich selbstbewußt aus dem jahrelangen WirtschaftsFokus der Landkreise Vorpommerns auf den Tourismus und die Küstenstriche herausschälen und den Fokus auf nachhaltige wirtschaftliche Regionalversorgung richten, der als Gegentrend zur Globalisierung der Zukunftstrend überhaupt ist.

Im Bewußtsein, dass ein positiver Imageaufbau für Vorpommern die gesamte Regionalität aus Vorpommern stützt, hat der Verbund einen fundierten, nachhaltigen Plan, der Wirtschaftlichkeit auch auf regionale Substanz, Identität und ein neues Selbstbewußtsein der Bewohner fokussiert.Dem Verbund sind auf der Messe spontan weitere Interessenten aus Vorpommern beigetreten, die durch Kooperationen die vorgestellten Produktideen komplettieren werden. Insofern war der Messetag ein Super Erfolg.

 

Foto: Friz Fischer

Comments

mood_bad
  • Bisher keine Kommentare.
  • Add a comment