Projekt

South Baltic Nature Guide Network

Ein Netzwerk von Naturtourismusführer*innen

Das EU-finanzierte Projekt Nature Guide Network zielt darauf ab, einen nachhaltigen Naturtourismus in grenzüberschreitenden Küstengebieten des südlichen Ostseeraums (siehe Karte) zu unterstützen, und so den Anteil qualifizierter Arbeitskräfte im Bereich der grünen Wirtschaft zu erhöhen. Dafür wird ein neues Berufsbild des Nature Guides als Natur- und Tourismusexperte entwickelt, um in den Regionen der Projektpartner-Länder Litauen, Polen und Deutschland entsprechende naturtouristische Angebote bereitstellen zu können. Ergänzend werden nationale sowie länderübergreifendende, naturtouristische Netzwerke gestärkt bzw. aufgebaut.

Finanziert durch

Interreg South Baltic Programm

Zeitraum

Januar 2018 – Juni 2021

Partnerländer

Litauen, Polen, Deutschland

Dafür wird ein neues Berufsbild „Nature Guide“ als Natur- und Tourismusexpert*in entwickelt, um in den Regionen der Projektpartnerländer Litauen, Polen und Deutschland entsprechende naturtouristische Angebote bereitstellen zu können. Ergänzend werden nationale sowie länderübergreifendende, naturtouristische Netzwerke gestärkt bzw. aufgebaut.

Ziele und Maßnahmen des Projekts

Im regelmäßigen Austausch aller Projektpartner wird eine Nature Guide Ausbildung bzw. Weiterbildung entwickelt, die auf vergleichbaren Werten und Ansprüchen basiert und zugleich die Rahmenbedingungen des jeweiligen Landes berücksichtigt. Die Ausbildung stellt einen der wichtigsten Projktbausteine dar und soll die Nature Guides befähigen, mit ausreichendem Hintergrundwissen eigene Tourkonzepte zu entwickeln und diese am Markt anzubieten. Nach den Pilot-Trainings soll eine Evaluierung die zukünftige Aus- bzw. Weiterbildung als Nature Guide verbessern und die Qualität langfristig sicherstellen.

Die Nature Guides und ihre Angebote kennenlernen! > NATURE GUIDES

Um den Nature Guides eine stabile Grundlage für ihre Angebote und ihr Handeln zu schaffen, braucht es gut funktionierende Netzwerke. Zum einen wird dafür ein Netzwerk für die Nature Guides selbst aufgebaut, welches zum Informationsaustausch, Erfahrungsaustausch und zu Kooperationsmöglichkeiten dient. Zum anderen sollen bereits bestehende Netzwerke des Naturtourismus und der Regionalentwicklung gestärkt werden.

Zunehmend wünschen sich Urlauber neben den klassischen touristischen Angeboten das besondere Naturerlebnis. Mit ihren Touren und Erlebniskonzepten bedienen die Nature Guides diese Nachfrage. Das Projekt ist bestrebt, die Rahmenbedingungen im Naturtourismus über regelmäßige Netzwerktreffen und Öffentlichkeitsarbeit so zu professionalisieren, dass Voraussetzungen für ein verlässliches Grundeinkommen der Nature Guides geschaffen wird.  Durch den Nature Guide und seine Angebote entsteht ein Mehrwert für andere touristischen Dienstleistungen auf lokaler Ebene (Bsp. Unterkunft, Verpflegung, Transport) Empfehlungsmarketing untereinander und lebendige Kontakte über Netzwerke sind die wichtigsten Faktoren, um einen nachhaltigen Naturtourismus zu fördern.

Nature Guide Network

University of Klaipeda Lithuania

University of Klaipeda, Lithuania (Lead Partner)

Klaipėda University is located on the Lithuanian seaside – an area unique from the natural, economic, cultural, and geopolitical aspects. The University has a multidisciplinary experience and capacity in different activities including environmental research and technology, coastal tourism development, analysis and management of ecosystem services, spatial planning, environmental education etc. For the University, SB Nature Guide Network project is a possibility to merge deep environmental knowledge with sustainable nature tourism concept to create new possibilities for coastal tourism development.

Contact:

Zita Rasuolė Gasiūnaitė
Tel: + 370 46 46 398846
E-mail: zita(at)apc.ku.lt
more information / Daugiau informacijos » https://www.ku.lt/ + https://www.ku.lt/en/

Curonian Spit National Park Administration

Curonian Spit National Park Administration

Curonian Spit is a narrow strip of sandy dunes and green forests stretching 97 kilometers along the Baltic Sea, of which 52 km belong to Lithuania. It is unique and vulnerable, sandy and wooded, surrounded by two waters cultural landscape on a coastal spit which features small Curonian lagoon settlements. 
The Curonian Spit, as an outstanding nature corner which became a national park in 1991 and UNESCO World Heritage site as cultural landscape of global significance in 2000. The aim of the National Park Administration is to ensure ecosystems stability in the Curonian Spit, to restore the destroyed and damaged natural and cultural objects, to provide conditions for leisure and ecotourism and to raise public awareness through environmental education activities. As we are responsible for Curonian Spit development, so for us SB Nature Guide Network project is a great opportunity to improve quality of tourism service.

Contact:
Lina Dikšaitė
Tel: +370 469 51224
E-mail: knnp(at)nerija.lt
more information » http://www.nerija.lt/en

Association of Friends of the Ina and the Gowienica Rivers

Association of Friends of the Ina and the Gowienica Rivers (TPRIiG)

The Association of The Ina & The Gowienica Rivers Friends has been operating since 2002. We promote sustainable fishing and nature tourism. We planted over 65,000 trees above statutory rivers. We poured over 500 tons of gravel into Ina and Gowienica, recreating the rapids – spawning grounds of salmon and sea trout. Every year, our members patrol the basin, traveling up to 10,000 km, protecting natural breeding fish from poaching. We participate in the development of environmental protection plans from the beginning. We are part of Rewilding Europe co-creating with German partners Rewilding Oder Delta. We also belong to the Stepnica Tourist Organization, sharing with the tourists the secrets of the region. We implement projects for the protection of the environment and the development of tourism based on the natural resources of the region. In our ranks there are three generations of enthusiasts and lovers of wild, healthy rivers next to each other, together creating a new level of ecological awareness in the Region.

Contact:
Artur Furdyna
Tel: +48 531 402 868
E-mail: arturfurdyna(at)op.pl
more information » http://www.tpriig.pl/

Northern Chamber of Commerce

Northern Chamber of Commerce

Northern Chamber of Commerce in Szczecin is the largest chamber of commerce in Poland. Its principle task is to provide services to member companies, including training and education the organization of cooperation visits and the facilitation of networking opportunities, financial assistance and interest representation and lobbying. Another key objective is to bring international learning to local SMEs. Over recent years, tourism have become a specific focus for NCC as it strives to enhance the Western Pomeranian tourism sector and performance.
NCC’s main responsibility in the project is to create an international network of Nature Guides to establish and maintain nature tourism in SB regions. NCC, having a wide experience in supporting specific sectors on the EU level, will ensure that the Nature Guides idea will be broadly promoted and will boost the development of nature tourism. NCC, using its contacts with companies, will also attract various stakeholders to the Nature Guides idea.

Contact:
Jacek Wójcik
Tel: +48 91 486 07 65
E-mail: jw(at)izba.info
More information » www.izba.info

Environmental Action Germany (DUH)

Environmental Action Germany (DUH)

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (englisch: Environmental Action Germany/DUH) ist ein Verein, der sich für die Belange des Umwelt- und Naturschutzes sowie für den Schutz der Verbraucher*innen stark macht. Seit 2014 ist die DUH in Mecklenburg-Vorpommern, v.a. im Landkreis Vorpommern-Greifswald und am Stettiner Haff, mit Arten- und Naturschutzprojekten aktiv. Die DUH engagiert sich darüber hinaus für die Verbesserung der Wasser- und Lebensraumqualität von Flüssen sowie den Erhalt von Fischbeständen in der Ostsee. Ergänzend unterstützt die DUH eine nachhaltige Regionalentwicklung mittels naturtouristischer Konzepte sowie konstanter Netzwerkarbeit und steht im engen Austausch mit lokalen und regionalen Behörden, Tourismusakteueren und anderen NGOs. Mit dem Projektpartner HOP e.V. wurde bereits ein erfolgreiches Projekt zur Unterstützung lokaler Naturführer*innen (Local Guides) im Landkreis Vorpommern-Greifswald durchgeführt.

Contact:
Judith Kühn
Tel: +49 3836 2798966
Email: kuehn(at)duh.de
more information » https://www.duh.de/englisch/

HOP Transnational Network Oder Delta

HOP Transnational Network Oder Delta

Das Netzwerk HOP entwickelt nachhaltige und innovative Tourismuskonzepte mit mobilen Informations- und Navigationssystemen sowie kulturelle Festivalformate in der deutsch-polnischen Grenzregion, und etabliert diese dank einer langfristig angelegten und ergebnisorientierten Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren.
Die Nachfrage an professionellen Ansprechpartnern, die landeskundliche Führungen anbieten und Gäste fachlich kompetent und unterhaltsam begleiten, ist wesentlich höher als das bestehende Angebot beruflicher Landschaftsführer. Der Beruf des Nature Guides steht im Mittelpunkt eines Pilotprojektes zur Erschließung neuer Einkommensquellen im ländlichen Raum. Das innovative Berufsbild soll sich gerade auch an junge Menschen der Region richten, die Attraktivität der Region verbessern und der Abwanderung entgegenwirken.

Contact:
Janina Pankratz
Tel: +49 3836 – 237 43 83
Email: janina(at)hop-transnet.org
Weiterführende Informationen » https://www.hop-transnet.org/